Weihnachtsbrief 2019 – unsere Arbeit

0116_zingstmeer

Liebe Freundinnen und Freunde

Nun geht ein arbeitsreiches Jahr zu Ende. Wir sagen DANKE! Dank für jede Unterstützung, jedes gute Wort und so viele gute Begegnungen. Ihnen, Ihren Lieben und allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern wünschen wir einen guten Jahresausklang. Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen alles Schöne, frohe Stunden mit lieben Menschen und die Abwesenheit von Not, Furcht und Schmerz. Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit Ihnen und in guter Gemeinschaft.

2019 haben wir uns verändert und uns neuen Herausforderungen gestellt. Die Stadt Barth bekam einen neuen Bürgermeister, der die sozialen Strukturen in der Stadt Barth neu ordnen wollte. Dieses Vorhaben haben wir sehr unterstützt und selbstkritisch unser Angebot überprüft.

Neuausrichtung 2019

Unser Nachbarschaftsjahr 2019 suchte Neuausrichtung. Sie alle haben uns dabei mit Kritik und Freundlichkeit unterstützt. Materielles wird weniger nachgefragt, Unterstützung durch Rat und Tat umso mehr. Daher ist die Kleiderkammer kleiner, die Beratungsräume haben nun mehr Platz. Wir betreuten im Jahr 2019 viele hilfsbedürftige Menschen. Die Kleiderkammer öffnete nur noch nach Ankündigung durch uns oder Voranmeldung unserer Gäste, die Räume wurden umgestaltet und für Beratungsgespräche ausgestattet. Besonders die Resozialisierung und die Arbeit mit Migrantinnen nahm viel Raum ein. Frauen- und Altersarmut, Gewalterfahrung und Analphabetentum, sexuelle Ausbeutung sind Themen, die wir auch zukünftig mit Hilfe angehen wollen. Der ehrenamtliche Deutschlehrer für die Tagesangebote fiel wegen einer schweren Erkrankung aus. Der Deutschunterricht „Deutsch für den Beruf“ fand nur noch in den Abendstunden statt und wurde von Karoline Preisler durchgeführt.

Bildung liegt uns sehr am Herzen. Deshalb zeigen und zeigten wir in den letzten Monaten Wanderausstellungen zu verschiedenen. In den Sommerferien 2019 legten wir ein interkulturelles Beet an.

Die Bücherklappe unseres Nachbarschaftstreffs ist ein Sorgenkind. Rund 80 Gäste kommen täglich, aber nicht jeder hinterlässt diesen schönen Ort sauber. Das macht uns viel Arbeit.

Die Fahrradwerkstatt arbeitet ehrenamtlich und kontinuierlich. In der Fahrradwerkstatt, in der Kleiderkammer und bei den Pflanzkübeln sowie an den Holzöfen beschäftigten wir auch straffällige Menschen, die Sozialstunden ableisten und unterstützen sie bei der Resozialisierung. Durch dieses Miteinander haben wir alle viel gelernt. Bedingung für das Gelingen unserer Arbeit ist jedoch, dass Alkohol und Drogen sowie Gewalt keinen Platz bei uns finden.

Neu ist seit 2019, dass wir weniger Außenwerbung machen, um eine unauffällige Kontaktpflege mit unseren Gästen genießen zu können. Gewalt gegen unsere Gäste und die Einrichtung haben uns vorsichtiger gemacht.

Frauenwoche im 2019

Frauen und Frauenbedürfnisse standen im Mittelpunkt einer ganzen Woche. Vom 4. bis zum 8. März 2019 widmete sich der Nachbarschaftstreff Frauenthemen. Eigens für die Kleiderkammer hatten die Mitglieder von Soroptimist Club Rostock, ein Teil des großen Frauennetzwerkes von Soroptimist International, Sachspenden (Hausrat, Kleidung und Kinderspielzeug und Sportgeräte) bereitgestellt. Alice von Grotthuss ist optimistisch, die Situation der vom Nachbarschaftstreff betreuten Frauen in Notlagen zu verbessern. Die Präsidentin von Grotthuss „Wir begrüßen, dass hier in Barth nicht nur materielle Hilfe angeboten wird. Gerade der psychosoziale Aspekt und die Hilfe von Frauen für Frauen ist uns wichtig.“

Neben der großzügigen Spendenausgabe in der Kleiderkammer bot die Bücherklappe eine Woche lang bevorzug Frauenliteratur an. Der krönende Abschluss der Frauenwoche war eine gemeinsame Fahrt nach Parchim sein. Die Frauen sahen dort gemeinsam den Film „Die Berufung. DIE BERUFUNG erzählt vom emanzipatorischen Kampf der Frauenrechtlerin Ruth Bader Ginsburg, 85 Jahre alt. Einer Frau, die an Gerechtigkeit glaubte und mit einem bahnbrechenden Fall vor Gericht zog. Vor dem Film fand eine Podiumsdiskussion statt. Karoline Preisler, Initiatorin des Nachbarschaftstreffs, war hierbei Gast auf dem Podium.

Mitwirken

Zum Jahresende 2019 engagiert sich unser Treff bei einer großen Sachspendensammlung für Wohnungslose.

Wir laden Sie sehr herzlich ein, unsere Arbeit mit einer Geldspende oder Beratungsstunden zu unterstützen. Auch sind wir gerne Gastgeber Ihrer Wanderausstellung. Wir freuen uns auf Sie! Kontoverbindung: DE22150505000102045135 (Sparkasse Vorpommern) für eine Spendenbescheinigung geben Sie bitte Ihr Anschrift im Verwendungszweck an.